Beim Event-Recording geht es um die Diagnostik seltener, oft anfallsartig auftretender, mutmaßlicher langsamer oder schneller Herzrhythmusstörungen ("Herbstolpern", "Herzrasen") oder ursächlich unklarer Ohnmachtsattacken. Wir verwenden in unserer Praxis zwei verschiedene Systeme:

1. Der Tele-ECG-Loop-Recorder 3300BT (Fa. Vitaphone) hat eine Batterielaufzeit von bis zu 10 Tagen. Der Recorder wird permanent um den Hals getragen. Das EKG-Signal wird über Klebe-Elektroden permanent "mitgeschrieben". Mit Hilfe eines via Bluetooth® verbundenen Mobiltelefons werden die entweder vollautomatisch oder durch Tastendruck vom Patienten registrierten Ereignisse mit Rhythmusstörungen direkt zum Arzt übertragen (Email-Eingang).



2. Der Beam®-Recorder (Fa. I.E.M.) funktioniert nicht voll automatisch. Bei unklaren Ereignissen muss vom Patienten oder dessen Angehörigen das EKG entweder über Gehäuse- oder über Klebe-Elektroden aufgezeichnet und abgespeichert werden. Der Beam® Rekorder überträgt gespeicherte EKG-Episoden entweder in der Arztpraxis über Bluetooth® an die Auswerteeinheit oder die EKG-Episoden werden über ein Mobiltelefon in die Arztpraxis übertragen.



Bei manchen Kindern, die sehr selten auftretende, aber erheblich beeinträchtigende Episoden oder sogar Synkopen (Ohnmachtsanfälle) erleiden, deren Ursache mit den vorgenannten Untersuchungsmethoden nicht zu klären ist, kann ein Event-Recorder unter die Haut eingepflanzt werden. Die implantierbaren Herzmonitore (ICM) der Reveal-Familie (Fa. Medtronic) ermöglichen eine Überwachung des Herzrhythmus über eine Dauer von bis zu drei Jahren. In diesem Zeitraum zeichnen sie im Falle einer konkreten Episode (Synkope / Arrhythmie) essenzielle Informationen auf, die für eine detaillierte Analyse herangezogen werden können. Das kleinste dieser Geräte, der Reveal LINQ ICM hat etwa die Größe von drei Streichhölzern und wiegt 2,5 Gramm. Der Reveal LINQ ICM kann drahtlos über einseitige Telemetrie kommunizieren. Die gespeicherten Daten sendet der Herzmonitor jede Nacht mit Hilfe des MyCareLink Patientenmonitors an das CareLink Netzwerk. Die eingegangen Daten werden auf Ereignisse überprüft. Die patientenindividuell eingerichteten CareAlert Benachrichtigungen informieren den Arzt über potenzielle Episoden und können zu frühzeitigeren klinischen Entscheidungen beitragen. Die fernübertragenen Daten können jederzeit online aber auch mobil über einen App im CareLink Portal eingesehen werden.

Die Implantation eines Reveal-Recorders erfolgt im Herzzentrum, nicht in der Praxis!

Tele-ECG-Loop-Recorder 3300BT (Fa. Vitaphone)

Tele-ECG-Loop-Recorder 3300BT
(Fa. Vitaphone)


Beam®-Recorder (Fa. I.E.M.)

Beam®-Recorder (Fa. I.E.M.)


Beam®-Recorder (Fa. I.E.M.)

Reveal LINQ ICM (Fa. Medtronic), Abmessungen 44,8 x 7,2 x 4,0 mm