Spätestens ab dem Schulalter ist die routinemäßige
Blutdruckmessung
ein unverzichtbarer Teil jeder kinder-
kardiologischen Untersuchung.

Besteht der Verdacht, dass der Blutdruck dauerhaft erhöht ist,
sollte eine Langzeit-Blutdruckmessung dokumentiert werden,
die in der Regel über 24 Stunden angesetzt wird.

Eine Blutdruckerhöhung kommt auch im Kindesalter relativ
häufig vor: mindestens 1% aller Kinder und Jugendlichen sind
davon betroffen.

Bei der Langzeit-Blutdruckmessung wird eine Blutdruckmanschette mit einem tragbaren Messgerät an einem Arm angebracht. Der Blutdruck wird alle 30 Minuten gemessen und aufgezeichnet. So lässt sich nach Auslesen der Messwerte jede einzelne Messung überprüfen und das Blutdruckprofil am PC auswerten.

Diese Untersuchung lässt sich bei Patienten aller Altersgruppen durchführen. Dabei ist allein der Druck der Blutdruckmanschette während der Messung spürbar.

Wir verwenden für die Langzeit-Blutdruckmessung seit 2013 den Mobil-O-Graph® der Fa. I.E.M. (siehe nebenstehende Abbildung).

Blutdruckmanschetten in 7 Größen

Blutdruckmanschetten in 7 Größen


Recorder für Langzeit-Blutdruckmessung, Fa. BOSO

Mobil-O-Graph® der Fa. I.E.M.